Skip to main content

Auf der Suche nach Ewigkeit

„War das schon alles?“ „Kommt da noch etwas?“ Mitten im Leben und doch irgendwie dran vorbei. Die vielen Möglichkeiten der Jugend sind verblasst, die Wünsche und Träume von damals scheinen im Rückblick naiv im Angesicht der Verpflichtungen des Alltags. Und manch einer spürt hinter der Resignation, dass da doch noch etwas kommen muss. Etwas Großes, etwas Erfüllendes, etwas, das bleibt. Noch einmal einen Aufbruch wagen, einen Ausbruch. Doch zurück bleiben oft Scherben und ein belastetes Gewissen. In der Bibel steht, dass Gott den Menschen „Ewigkeit“ in ihr Herz gelegt hat. (Prediger 3,11) Und mit Sicherheit ist es diese Suche nach „Ewigkeit“, nach Bestand und einer Bestimmung, die viele Menschen nicht zur Ruhe kommen lässt. Die sie in vielen Dingen suchen, aber doch nicht wirklich finden. Ist es doch genau dieses leere Puzzlestück in unserem Herzen, das nur Gott ausfüllen kann. Denn er hat diesen Platz aufgehoben für sich. Mehrfach ist in der Bibel davon die Rede, dass Menschen nur durch eine Beziehung mit Gott, ihre Sehnsucht nach Ewigkeit stillen. (z.B. Matthäusevangelium 11, 28)


Wirklichen, andauernden Frieden erhält, wer Jesus erkennt und ihm sein Leben anvertraut. Und das beste ist: Dieses Leben wird auch dann nicht enden, wenn unser Leben hier auf der Erde zu Ende geht. Sondern „er wird leben in Ewigkeit“. (Johannesevangelium 6, 51)